Creative Commons License
Cette notice est mise à disposition en vertu d'un contrat Creative Commons.
logo arlima

Freidank

Vrîdanc, Vrîgedanc

Biographie

Bibliographie

Répertoires bibliographiques
Généralités
  1. Bescheidenheit

    Titre: 
    Date:Entre 1215 et 1230
    Commanditaire: 
    Dédicataire: 
    Langue:Allemand
    Genre: 
    Forme:Environ 4700 vers
    Contenu: 
    Incipit: 
    Explicit: 
    Traductions:Proverbia eloquentis Freidanks (latin)
    Manuscrits
    1. (195 manuscrits; voir la liste)
    Éditions anciennes
    1. [Référence manquante]
    Éditions modernes
    • Freidank, von Wilhelm Grimm. Zweite Ausgabe, Göttingen, Verlag der Dieterichschen Buchhandlung, 1860, xxiv + 316 p. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
      Édition antérieure:
      • Vridankes Bescheidenheit, von Wilhelm Grimm, Göttingen, Dieterich'sche Buchhandlung, 1834, cxxxvi + 438 p. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
    • Fridankes Bescheidenheit, von H. E. Bezzenberger, Halle, Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, 1872, xiv + 469 p. [Brittle Books] [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
      Réimpression:
      • Aalen, Zeller, 1962
    • Freidank, mit kritisch-exegetischen Anmerkungen von Franz Sandvoss, Berlin, Borntraeger, 1877, [viii] + 388 p. [GB] [IA]
    • Freidanks Bescheidenheit. Auswahl mittelhochdeutsch neuhochdeutsch, übertragen, herausgegeben und mit einer Einleitung von Wolfgang Spiewok. 2. Auflage, Leipzig, Reclam (Reclam Bibliothek. Belletristik), 1985, 242 p.
    • Freidanks Bescheidenheit, mittelhochdeutsch-neuhochdeutsch von Wolfgang Spiewok, Greifswald, Reineke-Verlag (Wodan, 61. Serie 1, Texte des Mittelalters, 15; Greifswalder Beiträge zum Mittelalter, 48), 1996, vii + 168 p.
    • Freidank, L'indignazione di un poeta-crociato: i versi gnomici su Acri. Edizione critica con traduzione a fronte, saggio introduttivo e note di Maria Grazia Cammarota; prefazione di Maria Vittoria Molinari, Roma, Carocci (Biblioteca medievale, 135), 2011, 190 p.
    Traductions modernes
    • en allemand:
      • Freidank's Bescheidenheit. Spruchsammlung aus dem 13. Jahrhundert. Neudeutsch bearbeitet von Adolf Bacmeister, Reutlingen, Palm, 1861, viii + 112 p. [GB] [IA]
      • Freidanks Bescheidenheit. Ein Laienbrevier. Neudeutsch von Karl Simrock, Stuttgart, Verlag von J. B. Cotta'schen Buchhandlung, 1867, xv + 231 p. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
      • Spiewok 1996 (voir sous Éditions modernes)
    • en italien:
      • Cammarota et Molinari 2011 (voir sous Éditions modernes)
    Études
    • Bertagnolli, Davide, Freidank, die Sprüche über Rom und den Papst, Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 775), 2013, 247 p.
    • Eifler, Günter, Die ethischen Anschauungen in "Freidanks Bescheidenheit", Tübingen, Niemeyer (Hermaea, 25), 1969, xi + 438 p.
    • Grimm, Wilhelm, « Freidanks Grabmal », Zeitschrift für deutsches Alterthum, 1, 1841, p. 30-33. [Jstor] [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
    • Grimm, Wilhelm, Über Freidank, Berlin, Druckerei der Königlichen Akademie der Wissenschaften, 1850, 85 p. [GB] [IA]
    • Grimm, Wilhelm, « Zum Freidank », Zeitschrift für deutsches Alterthum, 11, 1859, p. 209-210. [Jstor] [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
    • Grimm, Wilhelm, « Nochmals über Freidank », Zeitschrift für deutsches Alterthum, 11, 1859, p. 238-243. [Jstor] [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
    • Grion, Justus, « Freidank's Grabmal in Treviso », Zeitschrift für deutsche Philologie, 2, 1870, p. 172-177. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2, ex. 3]
    • Grion, Justus, « Fridanc », Zeitschrift für deutsche Philologie, 2, 1870, p. 408-440. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2, ex. 3]
    • Hagen, Friedrich Heinrich von der, « Bernhard Freidank und Siegfried Helbling », Germania. Neues Jahrbuch der Berlinischen Gesellschaft für Deutsche Sprache und Alterthumskunde, 4, 1841, p. 194-210. [GB] [IA] [HT]
    • Heiser, Ines, Autorität Freidank: Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und der frühen Neuzeit, Tübingen, Niemeyer (Hermaea. Germanistische Forschungen. Neue Folge, 110), 2006, ix + 312 p.
    • Jäger, Berndt, "Durch reimen gute lere geben": Untersuchungen zu Überlieferung und Rezeption Freidanks im Spätmittelalter, Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 238), 1978, 329 p.
    • L., H. von, Goethe und Freidank als Interpreten Dante's, namentlich seiner drei Commedien: eine Festschrift, Klausenburg, 1886.
    • Leitzmann, Albert, Studien zu Freidanks Bescheidenheit, Berlin, Akademie-Verlag (Sitzungsberichte der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Philosophisch-historische Klasse, Jahrgang 1948, Nr. 2), 1950, 30 p.
    • Neumann, Friedrich, Kleinere Schriften zur deutschen Philologie des Mittelalters, Berlin, de Gruyter (Kleinere Schriften zur Literatur- und Geistesgeschichte), 1969, x + 289 p.
    • Paul, Hermann, Über die ursprüngliche Anordnung von Freidanks Bescheidenheit, Leipzig, Melzer, 1870, 66 p. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
    • Peretz, Bernhard, Altprovenzalische Sprichwörter. Mit einem kurzen Hinblick auf den mhd. Freidank, Erlangen, Junge und Sohn, 1887, 50 p. [GB] [IA]
    • Pfeiffer, Franz, Zur deutschen Litteraturgeschichte. Drei Untersuchungen, Stuttgart, Köhler, 1855, 87 p. (ici p. 37-87) [GB] [IA: ex. 1, ex. 2]
    • Pfeiffer, Franz, « Über Bernhard Freidank », Germania, 2, 1857, p. 129-163. [GB] [IA: ex. 1, ex. 2, ex. 3, ex. 4] [HT]
    • Rapp, Catherine Teresa, Burgher and Peasant in the Works of Thomasin von Zirclaria, Freidank, and Hugo von Trimberg: A Dissertation, Washington, Catholic University of America (Studies in German, 7), 1936, xi + 144 p.
    • Schönbach, Anton, Über die Grazer Handschrift des lateinisch-deutschen Freidank, Graz, Leykam-Josefsthal, 1875, 34 p. [GB] [IA]
    • Seiffert, Leslie, Wortfeldtheorie und Strukturalismus: Studien zum Sprachgebrauch Freidanks, Stuttgart, Kohlhammer (Studien zur Poetik und Geschichte der Literatur, 4), 1968, 160 p.
    • Zingerle, Oswald von, « Die Heimat des Dichters Freidank », Zeitschrift für deutsche Philologie, 52, 1927, p. 93-110.
    • Zingerle, Oswald von, Freidanks Grabmal in Treviso, Leipzig, Dyksche Buchhandlung, 1914, 102 p.
    Répertoires bibliographiques
Rédaction: Laurent Brun
Dernière mise à jour: 20 septembre 2016