Creative Commons License
Cette notice est mise à disposition en vertu d'un contrat Creative Commons.
logo arlima

Konrad der Pfaffe

Biographie

Prêtre et écrivain allemand du XIIe siècle

Bibliographie

  1. Das Rolandslied

    Titre: 
    Date:XIIe siècle
    Commanditaire: 
    Dédicataire: 
    Langue:Allemand
    Genre: 
    Forme:9094 vers
    Contenu: 
    Incipit: 
    Explicit: 
    Continuations: 
    Remaniements: 
    Traductions: 
    Voir aussi: 
    Manuscrits
    Éditions modernes
    • Das Rolandslied. Herausgegeben von Karl Bartsch, Leipzig, Brockhaus (Deutsche Dichtungen des Mittelalters, 3), 1874, xxiii + 382 p. [GB] [IA]
    • Das Rolandslied des Pfaffen Konrad, herausgegeben von Carl Wesle, Bonn, Klopp, 1928, liii + 326 p.
    • Das Alexanderlied des Pfaffen Lamprecht. Das Rolandslied des Pfaffen Konrad, herausgegeben von Friedrich Maurer, Leipzig, Reclam (Deutsche Literatur. Reihe Geistliche Dichtung des Mittelalters, 5), 1940, 319 p. — Réimpr.: Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1964.
    • Das Rolandslied des Pfaffen Konrad. Mittelhochdeutscher Text und Übertragung herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Dieter Kartschoke, Frankfurt am Main et Hamburg, Fischer-Bücherei, 1970, 408 p.
    • Epik des deutschen Hochmittelalters, herausgegeben und übertragen von Hans Joachim Gernentz, Berlin, Union-Verlag, 1973, 533 p.
    • Das Rolandslied des Pfaffen Konrad. Nach der Ausgabe von Carl Wesle [besorgt von Walter Flämig]. 3. Auflage, Halle, Niemeyer (Altdeutsche Texte für den akademischen Unterricht, 3), 1966, [4] + 326 p.
    • Das Rolandslied des Pfaffen Konrad, herausgegeben von Carl Wesle. 3., durchgesehene Auflage, Tübingen, Niemeyer (Altdeutsche Textbibliothek, 69), 1985, lvii + 326 p.
    Traductions modernes
    • en allemand:
      • Kartschoke 1970 (voir sous Éditions modernes)
      • Gernentz 1973 (voir sous Éditions modernes)
    Études
    • Bertemes, Paul, Bild- und Textstruktur: eine Analyse der Beziehungen von Illustrationszyklus und Text im "Rolandslied" des Pfaffen Konrad in der Handschrift P, Frankfurt am Main, Fischer (Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft, 9), 1984, iii + 239 + [62] p.
    • Brandt, Rüdiger, Erniuwet: Studien zu Art, Grad und Aussagefolgen der Rolandsliedbearbeitung in Strickers "Karl", Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 327), 1981, l + 303 p.
    • Brucker, Charles, « Lexique et rhétorique: la qualification adjectivale dans l'épopée du XIIe siècle (de la Chanson de Roland au Rolandslied) », Au carrefour des routes d'Europe: la chanson de geste. Tome I. Xe congrès international de la Société Rencesvals pour l'étude des épopées romanes, Strasbourg, 1985, Aix-en-Provence, Publications de l'Université de Provence (Senefiance, 20), 1987, p. 313-332.
    • Buschinger, Danielle, et Wolfgang Spiewok, éd., Das "Rolandslied" des Konrad: gesammelte Aufsätze, Greifswald, Reineke-Verlag (Reinekes Taschenbuch-Reihe, 15), 1996, 115 p.
    • Canisius-Loppnow, Petra, Recht und Religion im "Rolandslied" des Pfaffen Konrad, Frankfurt am Main, New York et Paris, Peter Lang (Germanistische Arbeiten zu Sprache und Kulturgeschichte, 22), 1992, 332 p.
    • Färber, Elisabeth, Höfisches und "spielmännisches" im Rolandslied des pfaffen Konrad (zugleich ein Beitrag zur Klärung der Beziehungen zwischen Kaiserchronik und Rolandslied), Erlangen-Bruck, Krahl, 1934, iv + 82 p.
    • Golther, Wolfgang, Das Rolandslied des Pfaffen Konrad. Ein Beitrag zur Litteraturgeschichte des XII. Jahrhunderts, München, Kaiser, 1887, viii + 158 p. [GB] [IA]
    • Haack, Dieter, Geschichtsauffassung in den deutschen Epen des 12. Jahrhunderts. Studien über das Verständnis und die Darstellung der Geschichte im Alexanderlied, im Rolandslied und in der Kaiserchronik, Diss. Heidelberg, 1953.
    • Kartschoke, Dieter, Die Datierung des deutschen Rolandsliedes, Stuttgart, Metzler (Germanistische Abhandlungen, 9), 1965, v + 176 p.
    • Kőneke, Bruno, Untersuchungen zum frühmittelhochdeutschen Versbau: Erinnerung an den Tod, "Priesterleben", "Rolandslied", "Strassburger Alexander", München, Fink (Studien und Quellen zur Versgeschichte, 6), 1976, 316 p.
    • Nellmann, Eberhard, Die Reichsidee in deutschen Dichtungen der Salier- und frühen Stauferzeit: Annolied, Kaiserchronik, Rolandslied, Eraclius, Berlin, Schmidt (Philologische Studien und Quellen, 16), 1963, 209 p.
    • Neumann, Friedrich, « Wann entstanden Kaiserchronik und Rolandslied? », Zeitschrift für deutsches Altertum, 91, 1961-1962, p. 263-329.
    • Nöther, Ingo, Die Geistlichen Grundgedanken im Rolandslied und in der Kaiserchronik, Hamburg, Lüdke (Geistes- und sozialwissenschaftliche Dissertationen, 2), 1970, 312 p.
    • Richter, Horst, Kommentar zum Rolandslied des Pfaffen Konrad. Teil 1, Bern et Frankfurt am Main, Lang, 1972.
    • Saran, Franz, Deutsche Heldengedichte des Mittelalters: Hildebrandslied, Waltharius, Rolandslied, König Rother, Herzog Ernst, Halle a. S., Niemeyer (Handbücherei für den deutschen Unterricht. 1. Reihe: Deutschkunde, 1), 1922, [iii] + 154 p. [HT] [IA]
    • Schäfer-Maulbetsch, Rose Beate, Studien zur Entwicklung des mittelhochdeutschen Epos: die Kampfschilderung in Kaiserchronik, Rolandslied, Alexanderlied, Eneide, Liet von Troye und Willehalm, Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 22-23), 1972, 2 t., xvi + 743 p.
    • Schiehle, Birgit, Der Gebrauch von "wellen" in der Wiener Genisis, im König Rother und im Rolandslied. Zur Darstellung psychischer Vorgänge in frühmittelhochdeutschen Quellen, Bamberg, Aku-Fotodruck, 1970, xii + 422 p.
    • Schmid, Gertrud, Christlicher Gehalt und germanisches Ethos in der vorhöfischen Geistlichendichtung: Vorauer Alexander, Rolandslied, Herzog Ernst A, König Rother, Salman und Morolf, Münchner Oswald, Erlangen, Palm und Enke (Erlanger Arbeiten zur deutschen Literatur, 9), 1937, viii + 142 p.
    • Schulte, Wolfgang, Epischer Dialog: Untersuchungen zur Gesprächstechnik in frühmittelhochdeutscher Epik (Alexanderlied, Kaiserchronik, Rolandslied, König Rother), Diss., Universität Bonn, 1970, 257 p.
    • Stablein, Patricia Harris, « L'espace du mal et le mythe indo-européen dans le Rolandslied », Au carrefour des routes d'Europe: la chanson de geste. Tome II. Xe congrès international de la Société Rencesvals pour l'étude des épopées romanes, Strasbourg, 1985, Aix-en-Provence, Publications de l'Université de Provence (Senefiance, 21), 1987, p. 1017-1032.
    • Strauss, Dieter, Redegattungen und Redearten im "Rolandslied" sowie in der "Chanson de Roland" und in "Strickers Karl": Studien zur Arbeitsweise mittelalterlicher Dichter, Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 64), 1972, 448 p.
    • Tulasiewicz, Witold, Index verborum zur deutschen Kaiserchronik, Berlin, Akademie-Verlag (Deutsche Texte des Mittelalters, 68), 1972, xv + 387 p.
    • Wahlbrink, Gudrun, Untersuchungen zur "Spielmannsepik" und zum deutschen Rolandslied unter dem Aspekt mündlicher Kompositions- und Vortragstechnik, Diss., Bochum, 1977.
    • Wald, Wilhelm, Ueber Konrad, den Dichter des deutschen Rolandsliedes, Halle a. S., Waisenhaus, 1879, xx p. [GB] [IA]
    • Wesle, Carl, « Kaiserchronik und Rolandslied », Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 48, 1924, p. 224-228.
    • Wisbey, R. A., A Complete Concordance to the "Rolandslied" (Heidelberg Manuscript), with Word Indexes to the Fragmentary Manuscripts, by Clifton Hall, Leeds, Maney and Son (Compendia: Computer-Generated Aids to Literary and Linguistic Research, 3), 1969, xi + 750 p.
    • Woelker, Eva Maria, Menschengestaltung in vorhöfischen Epen des 12. Jahrhunderts: "Chanson de Roland", "Rolandslied" des Pfaffen Konrad, "König Rother", Berlin, Ebering (Germanische Studien, 221), 1940, 285 p.
    • Zagolla, Rüdiger, Der Karlmeinet und seine Fassung vom "Rolandslied" des Pfaffen Konrad, Göppingen, Kümmerle (Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 497), 1988, 318 p.
Rédaction: Laurent Brun
Dernière mise à jour: 24 décembre 2015